Klingender Wahlkampf mit Klaus Schmitz-Gielsdorf

Am Neumarkt 6 sehr zentral in Gotha gelegen eröffnete Oberbürgermeister-Kandidat Klaus Schmitz-Gielsdorf am 2. Mai sein Wahlkampf-Büro. An der Adresse war Viba, bevor die Filiale des Süßwaren-Herstellers mit dem Fokus auf Nougat in ein größeres Geschäft in der Marktstraße zog. Dann folgte Leerstand mitten im Stadtzentrum, der nun erst einmal beendet ist.

Am Sonnabend, dem 4. Mai ab 12 Uhr wird im neuen Wahlkampf-Büro des Oberbürgermeister-Kandidaten Klaus Schmitz-Gielsdorf musiziert. Zu Klaus Schmitz-Gielsdorf (Gitarre, Posaune, Gesang) werden sich Heiko Knopf aus Jena und Stanislav Elinson aus Leipzig gesellen, teilt der Kreisverband Gotha der Partei Bündnis 90 / Die Grünen mit. Heiko Kopf ist einer der stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Partei und Sänger im Gewandhauschor. Stanislav Elinson ist Beisitzer im Vorstand der Leipziger Grünen. Klaus Schmitz-Gielsdorf ist Mitglieder der Bündnisgrünen und wird von den Bündnisgrünen und der Partei Die Linke unterstützt. In seiner Amtszeit als parteiloser Gothaer Bürgermeister und Bau-Dezernent von 2012 bis 2018 war er häufig in Gotha gemeinsam mit Musikern aus der Region und aus Leipzig aktiv. Unter ob-gotha.de steht sein Wahlprogramm.

Es ist nicht das einzige „neue“ Büro in der Innenstadt, das sich aus dem Wahlkampf ergibt. Schon seit dem 1. März ist am östlichen Ende der Einkaufsmeile Erfurter Straße das Wahlkampfbüro des parteilosen Kandidaten Robert Luhn eingerichtet. Luhn wurde von der Gothaer CDU nominiert und wird von ihr unterstützt.

Die Sozialdemokraten werben neben dem Büro des SPD-Landtagsabgeordneten Matthias Hey am Hauptmarkt 36 für sich. Oberbürgermeister-Kandidat der SPD ist der amtierende Oberbürgermeister Knut Kreuch. Er ist bereits seit dem Februar 1990 Mitglied bei den Sozialdemokraten und ist einer der Sprecher des Seeheimer Kreises innerhalb der SPD in Thüringen.

Dieser Beitrag wurde unter In der Region, Meinung, Politik veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.