Oktoplus mit Plus für Orgel in Wölfis

In die Kirche St. Crucis in den Ohrdrufer Ortsteil Wölfis lädt für den Sonntag, 16. Juni 2024 16 Uhr die Kirchgemeinde zu einem Konzert mit dem Bläseroktett der Thüringen-Philharmonie Gotha-Eisenach ein. Es ist eines der Freikonzerte, die der Landkreis als Mitträger des Klangkörpers ermöglicht. Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende zugunsten des Wiederaufbaus der großen Orgel der Kirche gebeten.

Bläseroktett, durch Streicher ergänzt, spielt in St. Crucis

Freikonzert der Thüringen-Philharmonie Gotha-Eisenach am Sonntag, dem 16. Juni ab 16 Uhr. Werke von Mozart, Gershwin und anderen. Spenden erbeten.

Stück für Stück geht es mit der Restaurierung der Ratzmann-Orgel der St. Crucis Kirche im Ohrdrufer Ortsteil Wölfis voran. Die Finanzierung beruht auch auf Spenden. Einen Beitrag dazu soll ein besonderes Konzert am Sonntag ab 16 Uhr leisten. „Oktoplus“, das Bläseroktett der Thüringen-Philharmonie Gotha-Eisenach, verstärkt durch ein Kontrafagott, einen Kontrabass und ein Schlagzeug werden Mozart, Menken, Gershwin und Ellington gespielt. Vor und auch nach dem Konzert verkauft die Wölfiser Kirchgemeinde Getränke und einen kleinen Imbiss. Auch eine Besichtigung des jetzigen Zustandes der Orgel-Restaurierung, so weit er schon in der Kirche sichtbar ist, ist möglich.

Der Orgel-Prospekt nimmt allmählich Gestalt an, doch das Innenleben ist noch immer zu großen Teilen in der Orgelbau-Werkstatt.

Die Orgel wurde vor 286 Jahren im Jahr 1738 von Thielemann erbaut und vor 205 Jahren von Ratzmann erweitert. Sie wird nach gelungener Restaurierung wieder 28 Register haben und ist damit auch im an großen historischen Orgeln reichen Thüringen eine Besonderheit. Unter den 28 Registern sind auch selten gebaute Registerarten. Der Kriegswirtschaft im ersten Weltkrieg waren jedoch die Zinnpfeifen zum Opfer gefallen und durch Attrappen ersetzt worden, so dass dann nur noch 16 Register funktionierten. Die Kirchgemeinde in Wölfis engagiert sich seit Jahren für die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands und die Verbesserung des Umfeldes. Inzwischen hat die beauftragte Orgelbaufirma Orgelbau Waltershausen GmbH den dritten Bauabschnitte abgeschlossen, weitere werden folgen, zu deren Finanzierung Spenden beitragen sollen.

Das Konzert ist ein Freikonzert des Landkreises Gotha als einen dem Finanziers der Thüringen-Philharmonie. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Unter dem Motto „Einmal zahlen, für immer Pate“ gibt es auch die Möglichkeit, für die Kosten von Orgelpfeifen aufzukommen. Wer es möchte, kann daraufhin auch namentlich auf einer Tafel oder bei größeren Exemplaren auch auf der Pfeife namentlich erwähnt werden. Die Kosten reichen von 50 bis 1000 Euro. Das Spendenkonto der evangelischen Kirchgemeinde Wölfis lautet

IBAN: DE28 8206 4038 0000 2906 10, BIC: GENODDEF1 MU2. Wenn es um eine Pfeifenpatenschaft geht, soll das Kennwort „Pfeifenpatenschaft“ angegeben werden.

Nähere Informationen gibt es unter der E.-Mailadresse Woelfis@Suptur.de oder Telefon 03624 318863.

Dieser Beitrag wurde unter In der Region abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.